Sofas, Sessel und Hocker Superior

Cremino

Der Cremino zelebriert die Cremigkeit der bekannten Schokolade aus der italienischen Region Piemont. Es ist ein dekonstruiertes Modell, geprägt von der widerspenstigen Völlerei deren, die nicht darauf verzichten können. Der Sitz des Modells erinnert an der quadratförmigen Schokolade, die aus Schichten von Gianduia- und Haselnussschokolade besteht und auf schlanken Holzfüßen ruht. Die vielfältigen Formen des modularen Sitzes, der auch als Basis fungiert, verstärken die verschiedenen Farben und Aromen der Schokolade. Sie unterscheiden sich voneinander in einer Vielzahl von Modulen mit skulpturalen Geometrien und abgerundeten Ecken, die durch "Knotenhocker" und „Bankelemente“ verbunden sind. Die Rückenlehnen, in zwei unterschiedlichen Größen erhältlich, folgen das gleiche Konzept und sind durch einen Ballast bereichert, was der Benutzer erlaubt, diese frei zu positionieren. Der Rücken, die Zierkissen, der Hocker und der Kübelrücken - bereichert durch einen Zierkeder – erinnern an den Formen der Modelle der Gourmandise-Kollektion, und natürlich auch an Trüffeln und Schokoladentafeln. Das Modell Cremino, das an allen Köstlichkeiten des traditionellen italienischen Schokoladenladens erinnert, wurde als Sofa für die Mitte des Raumes entworfen und lädt zum jeden erdenklichen Komfort ein. Die einzelnen Module sind zerlegbar, die Kissen und Rückenlehnen lassen sich beliebig positionieren, (z.B. auf dem Boden oder im Haus verstreut) und ermöglichen, alle Räume flexibel und immer wieder neu zu modulieren. Die Bankelemente, in verschiedenen Größen erhältlich, können auch als Einzelelemente stehen, nebeneinandergestellt oder mit Sonderteilen kombiniert werden (Dormeuse sowie Chaiselongue) oder mit „Eckelemente“ kombiniert werden. Dies ermöglicht mit wenigen Elementen verschiedene Konfigurationen zu erstellen. Schließlich stellt der „Knotenhocker“ das Abschluss- oder Zwischenelement zwischen zwei Bankelementen dar und kann mit einem Beistelltisch aus Holz ausgestattet werden.